Abschied und Heimweg 

Mit Sonnenaufgang und einer passenden Streetart verabschiedet uns Litauen…

Hinter uns liegen 3 abwechslungs- und erlebnisreiche Wochen. Selten hat die Planung so gut funktioniert, was allerdings auch durch die kostenlose Verfügbarkeit des Internets erheblich vereinfacht wurde. Litauen (und natürlich auch die anderen baltischen Länder) sind auf jeden Fall eine Reise wert! Die Menschen sind freundlich, hilfsbereit, aber überhaupt nicht aufdringlich. Insgesamt also alles sehr entspannt.

Nun ist der erste Teil des Heimwegs geschafft. Wir sitzen nach zwei mal umsteigen im Zug nach Warschau, haben die Räder noch dabei und freuen uns auf ein (hoffentlich) reichliches Abendbrot. Da wir recht früh gestartet sind, gab es kaum Frühstück und später auch nur Automatenkaffee. Das trübt ein bisschen die Stimmung. Aber sonst ist alles gut.

P.S. Ein kurzer Nachtrag muss nun doch noch sein. Leider erwartete uns in Berlin das, was wir fast ein bisschen erwartet haben:

  • Die (ohnehin knapp bemessenen)  Aufzüge gehen nicht. Wir fahren also auf einem der modernsten Bahnhöfe Europas mit unseren vollgepackten Rädern die Rolltreppe runter.

  • Der Zug fährt in umgekehrter Wagenreihung.

  • Der Zug hat mehr als 70 Minuten Verspätung.

  • Der Zug fährt von Gleis 1 statt 2 ab, was allerdings überhaupt nicht schlimm ist, da gleich gegenüber.

  • Als Entschädigung gibt’s im Zug eine kleine Flasche Wasser gratis, die man sich aber selbst abholen muss. (Im Zug von Warschau nach Dresden kam das Service-Personal zweimal mit Gratis-Wasser durch…und der Zug hatte keine Verspätung.)

Am Ende sind wir zwar spät, aber immerhin angekommen. In ein paar Tagen gibt es dann auch noch ein paar mehr Bilder in der Galerie. Über Kommentare freuen wir uns natürlich auch jetzt noch, machen sie doch deutlich, dass es jemand gelesen hat 😉

3 Gedanken zu „Abschied und Heimweg 

  1. Ja, ich geb’s zu:
    Habe auf diese Weise Eure Reise ein bisschen „mitgemacht“. Durfte ich das?…
    Neben dem eigentlichen Reisebericht haben mich die wunderbaren Fotos begeistert! Mit dem Blick fürs Detail im richtigen Moment. Wirklich betrachtens-und beachtenswert. Dankeschön dem/den Fotografen!
    Liebe Grüße Euch radelnden Weltenbummlern von nebenan.
    Ute
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.