Ukraine – und was man darüber wissen sollte

In letzter Zeit macht es ja nicht mehr wirklich Spaß, sich intensiver mit politischen Themen auseinanderzusetzen. Gestern wurde bspw. in Großbritannien das umfangreichste Überwachungsgesetz beschlossen, was in der westlichen Welt jemals auf den Weg gebracht wurde. Ganz sicher kein Grund zum Feiern. Dass die von vielen mit der US-Wahl verbundenen Hoffnungen auf einen Politikwechsel zugunsten einer gerechteren Welt eintreten, darf ebenfalls stark bezweifelt werden, aber zumindest scheinen ja zukünftige Entscheidungen vom “Bauchgefühl” des US-Präsidenten beeinflusst zu werden. Vielleicht wird’s ja dann doch besser… Eben jenes Bauchgefühl dominiert(e) ja auch die nicht euro-systemkonforme Sicht auf den Konflikt in der Ukraine und wird in diesem Interview mit dem ehemaligen Premierminister Nikolai Asarow bestätigt. Unbedingt lesenswert! Ein Zurechtrücken der eigenen Sicht auf die EU ist wohl dringend angeraten, selbst wenn nur die Hälfte in dem Artikel stimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.